(Bruder)Liebe


— Zwei, die gefühlt immer neben mir stehen —

Danke für die vielen schönen Momente, die Du so oft mit mir teilst. Für die unglücklichsten Nächte, durch die ich mich geweint habe und Du mir erklärt hast, dass ich ein Schussel bin, wenn auch ein Lieber und Danke für alles dazwischen. Für meinen hysterischsten Anfall, als Du betrunken in meinem Bett lagst und Dich auf mein Boyband-Poster übergeben hast. 

Weiterlesen

Alles bleibt unwirklich


— Hello out there —

Es war heute Morgen 8:23h als ich das erste Mal darüber nachdachte, mir den selbstgemachten Oster-Eierlikör meines Bruders in den Kaffee zu schütten. Warum auf Feierabend und den Wein warten? Was unterscheidet einen Montag von einem Samstag, oder ein Freitagabend von einem Dienstagmorgen? Aus der Freude über unseren Großeinkauf vor wenigen Wochen (‚Wow! Wir haben das erste Mal Essen für zwei Wochen im Haus!‘) wurde ein ‚Wir müssen wieder einkaufen gehen!‘. Klar wenn man den ganzen Tag in der Wohnung verbringt und nicht viel zu tun hat, außer zu essen. Wenn wir rausgehen, fühle ich mich immer noch nicht wohl und wieder mit dieser Welt verbunden, nicht mit und schon gar nicht ohne Maske. Es ist sehr schwer vorstellbar, wie ältere Mitmenschen oder generell Menschen sich fühlen, die alleine leben. Ich habe wenigstens ein ‚Uns‘ und kann meine Ängste und Sorgen teilen.

Weiterlesen

Pasta, Wein und… dankbar sein


— Zusammen alleine sein —

Pasta, Wein und… dankbar sein. Dankbar für Alles, was anders ist, dankbar für Alles, was gleich ist und wie dankbar ich bin, morgens neben jemandem aufzuwachen, der diese seltsame Zeit mir mir durchlebt. Die Tage sind aus dem Rhythmus, Tagesabläufe durcheinander geworfen, wenn es denn überhaupt noch welche gibt.

Weiterlesen

Echte Hosen oder welcher Tag ist heute


— Instagram Interior Challenge —

Meine 2te #instagraminteriorchallenge von Kitschcanmakeyourich – eine schöne Ablenkung zu einer Zeit, in der sich jeder Tag gleich und irgendwie nach Sonntag anfühlt. Auch wenn ich Homeoffice bereits vor Corona gewohnt war und mir das „bleibtzuhause“ nicht sonderlich schwer fällt, muss auch ich morgens mehrmals darüber nachdenken, welchen Tag wir eigentlich haben. Social Distancing – weil Abstand halten nie wichtiger war.  Wir lernen, nicht zu viel auf einmal, sondern das Richtige zu tun und erkennen, dass Langsamkeit nicht immer nur schlecht ist.

Weiterlesen

Thinkin‘ about life


— Thinkin‘ about life. 💭 —

Mit der großen blauen Weite vor uns, die so ungewöhnlich ist, fühlen wir uns mit uns selbst und mit der Welt um uns herum verbunden. Es ist das überwältigende Gefühl von Ruhe, Wohlbefinden und Zufriedenheit mit dem Leben, in dem Moment.

Seit der Antike haben Menschen dem Wasser heilende und transformierende Eigenschaften verliehen. Im Ayurveda, der alten indischen medizinischen Weisheit und der traditionellen chinesischen Medizin ist das Wasserelement entscheidend für den Ausgleich des Körpers und die Schaffung körperlicher Harmonie. Heute erfrischen wir uns mit langen Duschen oder wohltuenden Bädern, um ein Gefühl der Ruhe und Klarheit zu bekommen. Ständig werden wir mit Sinnesreizen bombardiert, sei es im Büro, auf den belebten Straßen der Stadt oder unseren Smartphones.

Weiterlesen

Gin:B The 24h Breakfast Gin is coming soon!


— Gin:B The 24h Breakfast Gin —

Something is happening ♡

Köln/Nippes bekommt seinen eigenen Gin – Gin:B The 24h Breakfast Gin ist, wie er heißt: der einzige genderneutrale Gin mit Rund-um-die-Uhr-Verträglichkeits-Garantie. Was mit einem Projekt für Freunde begann, wird zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz bereits etablierter Stadt- und Veedelsspirituosen.

Gin war für mich lange irgendetwas zwischen „ganz lecker“ und „muss ich nicht immer haben“. Das hat sich inzwischen geändert. Zu oft saß ich in der Wohnung unter mir. Probierte Glas um Glas, analysierte und testete mit großem Durst und noch mehr Begeisterung. Der Weg nach Hause war zum Glück nie weit. Und das Beste – er hinterläßt keine Kopfschmerzen am Tag danach. Zumindest nicht bei mir, großes Seepferdchen-Ehrenwort.

Weiterlesen